Wahl des Nürnberger Integrationsrats im Oktober 2022: Ab sofort können Wahlvorschläge eingereicht werden

Wahl des Nürnberger Integrationsrats im Oktober 2022: Ab sofort können Wahlvorschläge eingereicht werden

Nürnberg – Am Sonntag, 9. Oktober 2022, wird zum dritten Mal der Rat für Integration und Zuwanderung der Stadt Nürnberg – kurz: Integrationsrat – gewählt. Er ist aus dem Ausländerbeirat (bestand seit 1973) und dem Aussiedlerbeirat (seit 1984) hervorgegangen und vertritt die Belange der Nürnbergerinnen und Nürnberger mit Migrationshintergrund.

Bei der Integrationsratswahl am 9. Oktober wahlberechtigte Nürnbergerinnen und Nürnberger, die seit mindestens drei Jahren in Nürnberg gemeldet sind, können ab sofort ihre Kandidaturen beim Wahlamt einreichen. Zur Wahl antreten können sie entweder als Einzelpersonen oder gemeinsam mit mehreren Kandidierenden als Zusammenschluss.

Bewerbungen von gruppenübergreifenden Zusammenschlüssen werden von der Stadt Nürnberg ausdrücklich begrüßt. Kandidierende aus mindestens zwei der nachfolgenden Gruppen schließen sich hierfür zusammen: Gruppe Europäische Union, Gruppe Europa ohne EU, Gruppe Afrika, Asien, Amerika und Ozeanien und Gruppe der Aussiedlerinnen und Aussiedler. Solche Zusammenschlüsse werden sodann auf dem Stimmzettel als erstes dargestellt.

Um die Vielfalt des Gremiums zu erhöhen, wurde in Abstimmung mit dem Integrationsrat eine Reihe von Neuerungen eingeführt: So dürfen künftig beispielsweise pro Bezugsland nicht mehr als fünf Personen im Integrationsrat vertreten sein und mindestens drei seit 2015 nach Deutschland geflüchtete Personen sollen deren spezifische Interessen im Rat vertreten.

Oberbürgermeister Marcus König ruft zur zahlreichen Einreichung von Wahlvorschlägen auf: „Nürnbergerinnen und Nürnberger mit internationaler Geschichte können ab sofort und noch bis 22. Juli ihre Kandidaturen zur Integrationsratswahl am 9. Oktober einreichen. Bitte machen Sie zahlreich von dieser Möglichkeit Gebrauch! Besonders freuen wir uns über internationale Zusammenschlüsse, weil diese ein starkes Statement für unsere vielfältige und bunte Stadtgesellschaft sind. Wir sind alle Nürnberg und brauchen den Integrationsrat als starke Vertretung und Stimme aller Nürnbergerinnen und Nürnberger mit Zuwanderungsgeschichte.“

Der Integrationsrat ist eine öffentliche kommunale Einrichtung der Stadt Nürnberg und besteht aus 30 Mitgliedern. Er berät den Stadtrat in allen Fragen, die die Bevölkerung mit Migrationshintergrund betreffen und wirkt mit, das friedliche und gleichberechtigte Zusammenleben in Nürnberg zu fördern.

Bei der Integrationsratswahl am 9. Oktober wahlberechtigt sind alle volljährigen Nürnbergerinnen und Nürnberger, die Aussiedler/-innen oder ausländische Staatsangehörige sind oder eingebürgert wurden und zudem seit mindestens sechs Monaten ununterbrochen in Nürnberg gemeldet sind. 

Unter nachfolgendem Link sind die Formulare zur Einreichung von Wahlvorschlägen abrufbar: Aktuelle Informationen zur Integrationsratswahl 2022 – Wahlen in Nürnberg (nuernberg.de)

Weiterführende Informationen stellt die Geschäftsstelle des Integrationsrats bereit: Integrationsrat Nürnberg (nuernberg.de)


 

Quelle:  Pressedienst der Stadt Nürnberg 

SEITE TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on odnoklassniki
OK
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email

          LESEN SIE AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts

Enter your keyword