ALTSTADTFREUNDE SANIEREN DAS PILATUSHAUS

ALTSTADTFREUNDE SANIEREN DAS PILATUSHAUS

Der Verein Altstadtfreunde Nürnberg e.V. saniert das Pilatushaus. Die Hintergründe der Überlassung und das weitere Vorgehen haben Oberbürgermeister Marcus König, Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas (rechts) und Karl-Heinz Enderle (links), Vorsitzender der Altstadtfreunde, am Donnerstag, 17. März 2022, im Pilatushaus beim Tiergärtnertor, Obere Schmiedgasse 64 / 66, vorgestellt. Bildnachweis: Stadt Nürnberg / Andreas Franke

Nürnberg – Das seit Längerem leerstehende Pilatushaus in der Oberen Schmiedgasse 66/64 wird seitens der Stadt Nürnberg dem Verein Altstadtfreunde Nürnberg e.V. ab Freitag, 1. April 2022, im Wege des Erbbaurechts für 60 Jahre überlassen. In den kommenden fünf Jahren werden die Altstadtfreunde das Gebäude komplett sanieren und einer neuen Nutzung zuführen.

Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König sagt hierzu: „Hier kommen zwei einmalige Dinge zusammen: Die Altstadtfreunde sind einmalig für Nürnberg und haben viel für unser Stadtbild getan. Das Pilatushaus ist ebenfalls einmalig und bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt.“ Oberbürgermeister König begrüßt die gefundene Lösung für die Sanierung des Hauses: „Das Pilatushaus ist bei den Altstadtfreunden in guten Händen. Der Verein hat vielfältige Erfahrungen mit der Sanierung und der sinnvollen Weiternutzung historischer Gebäude.“

Das Sanierungskonzept sieht im Erdgeschoss des historischen Gebäudes eine Gastronomienutzung vor, in den oberen Etagen sollen drei größere Wohnungen oder Büros entstehen. Das Dachgeschoss wird durch die Altstadtfreunde selbst genutzt. „Danke an alle ehrenamtlich Engagierten, die hier helfen, und natürlich auch an alle Spenderinnen und Spender, die helfen, ein neues Schmuckstück für unsere Altstadt zu schaffen“, sagt Oberbürgermeister Marcus König.

Nürnbergs Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas sagt hierzu: „Das Pilatushaus gehört als herausragendes Fachwerkhaus zu den meistfotografierten Motiven in der Nürnberger Altstadt. Es ist ein tolles Signal, dass es nach längerem Leerstand nun bald wieder mit Leben gefüllt wird.“

Das Pilatushaus wurde während des Krieges an der Rückseite stark beschädigt. Die zunächst notdürftig durchgeführte Reparatur führte seit 2011 zu statischen Problemen, die eine Entmietung des Objekts seit 2012 erforderlich machten. Die nun durch die Altstadtfreunde vorgesehene Komplettsanierung wird circa 3,8 Millionen kosten.


SEITE TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on odnoklassniki
OK
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts

Enter your keyword